Teppichweben-Projekt

seit 2016

in Zusammenarbeit mit Olga Fidanjan

 

„Tante“ Olga, wie sie liebevoll von den Kindern genannt wird, ist die Leiterin der Ausbildung des Projektes Teppichweben in Gjumri. Sie selbst geht diesem traditionel armenischen Handwerk seit vielen Jahren nach und nimmt regelmäßig an Fortbildungen teil.

 

Geboren und aufgewachsen in Gjumri lebt sie dort gemeinsam mit ihren Eltern und einer der beiden jüngeren Schwestern in einfachen Verhältnissen. Sie selbst ist alleinstehend und hat keine eignen Kinder, umso mehr gilt ihre Liebe und Fürsorge den benachteiligten Kindern der ganzen Umgebung. In einer freundschaftlichen und familiären Atmosphäre lernen die Kleinen und Großen die Kunst und das Handwerk des Teppichwebens.

 

Geplant ist, die handwerkliche Qualität und das Design weiter zu entwickeln, um die hergestellten Produkte marktfähig und die Ausbildung noch besser zu machen.

Ebenso sollen mehrere Gruppen gebildet werden, um die Ausbildung auf eine breitere Basis zu stellen und noch mehr Personen zugänglich zu machen.

Fernziel ist es, ein Web- und Handwerkszentrum in Gjumri einzurichten.

Fünf Webstühle, Wille, Kraft, Energie, Lust und Laune sowie Liebe zum Handwerk und den Menschen ist bereits zur Genüge vorhanden.

 

Zum Projekt...

 

Helfen Sie mit ihrer Spende mit.