Häufig gestellte Fragen:


1. Was passiert mit den Spenden?

Die Spende wird für das Projekt verwendet, für das Sie gespendet haben, oder allgemein für die auf dieser Homepage vorgestellten Projektziele eingesetzt, wenn kein Bezug beim Verwendungszweck vorhanden ist.

 

Die laufenden Kosten zur Verwaltung des Vereins (z.B. Telefon, Aufwand für die Homepage, Bankspesen, Porto)  werden von den Vorstandsmitgliedern privat gedeckt und verringern nicht die eingelangten Spenden. Reisekosten der Vorstandsmitglieder nach Armenien (für Projektbesuche und Kontakte vor Ort) werden ebenfalls privat getragen.

 

2. Warum soll ich Mitglied werden? Was sind die Vorteile einer Mitgliedschaft?

Durch Ihre Mitgliedschaft und Ihren damit verbundenen Beitrag haben Sie die Gewissheit, für bedürftige Menschen in einem uns weitgehend unbekannten Entwicklungsland etwas Gutes zu tun und durch eine Summe, die Sie vielleicht ohne große Entbehrung teilen können, einem Mitmenschen in existentieller Not Hilfe, Hoffnung und Lebensmut zu geben. Sie können aus einer Mehrzahl von Spenden Ihr Lieblingsprojekt wählen und erhalten von uns Informationen über den laufenden Einsatz der Mittel und die Verbesserungen, die wir gemeinsam erreichen können.  Als Mitglied haben Sie  auch gewisse  Rechte und Vorteile,  z.B.:

  • Sie können bei der Generalversammlung Einsicht in die Vereinsbuchhaltung nehmen
  • Sie können neue Projekte vorschlagen, über die in der Generalversammlung abgestimmt werden kann
  • Auf Wunsch kann eine Reise für Mitglieder nach Armenien organisiert werden
  • Sie können bei den von uns veranstalteten Vorträgen Neues über eines der kulturgeschichtlich interessantesten Länder der Welt mit kostbarsten christlichen Kunstschätzen lernen, Benefizkonzerte genießen und neue Bekanntschaften mit Gleichgesinnten schließen, die so wie Sie ein Herz für andere haben.

 3. Wie wird die Verwendung der Spenden vom Verein kontrolliert?

  • durch schriftliche vertragliche Vereinbarungen zwischen dem Verein und armenischen Projektpartnern
  • durch Rechnungslegung bzw. Nachweis von Rechnungsbelegen der Spendenempfänger
  • durch regelmäßige Projektbesuche seitens der  Vorstandsmitglieder
  • durch die bestellten Rechnungsprüfer
  • durch die Möglichkeit der Einsichtnahme in die Buchhaltung in der Generalversammlung für Mitglieder

4. Was unterscheidt uns von den anderen Vereinen?

  • die Spendengelder kommen direkt bei den Projekten an
  • wir sind regelmäßig vor Ort und suchen die Jugentliche aus, die eine Ausbildung anstreben. Wir kontorollieren kontinuierlich die Fortschritte der Ausbildung oder der Heilung bei den Patienten. Wir sind ständig in Kontakt mit den Lehrmeisten und behandelten Ärzten.
  • Es wird auf Diskretion sehr viel Wert gelegt. Es wird nichts fotografiert und veröffentlicht, was der Betroffene nicht will oder ihn/sie in Verlegenheit bringen kann. Besonderes bei Jugentlichen ist die Gefahr der Verletzlichkeit in Medien sehr hoch.
  • Wir betteln nicht! Es ist eine FREIWILLIGE Hilfe.
  • Unser Team bestet aus Österreichern und Armeniern, die ZUSAMMEN arbeiten, organisiseren und das gleiche Ziel verfolgen.

5. Was wird von uns nicht finanziert/unterstützt?

  • Finanzierung von Studiengebühren
  • Kauf von Lebensmitteln
  • Wohnungs-bzw. Hauskauf
  • medizinische Behandlungskosten für Krebskranke oder große Operationen (wir arbeiten nur mit dem österreichischem Kinderkrankenhaus in Gyumri zusammen)
  • es wird kein Bargeld direkt den Betroffenen in die Hand gegeben

6. Was wird von uns finanziert/unterstützt?

  • Unser Motto ist "Hilfe zur Selbsthilfe"
  • finanziert werden Ausbildungen und Lehren, die geeignet sind auf den Arbeitsmarkt eine Arbeit zu finden. Z.B. Schuhmacher, Schlosser, Frisör, Vissagist, Kinderbetreuung u.s.w.
  • medizinischen Behandlungen in Zusammenarbeit mit dem österreihcischen Kinderkrankenhaus Gyumri für sozial schwachen Familien ab dem 7 Lebensjahr.