Mein Name ist Heike Elisabeth Barth. Ich reise seit 1998 nach Armenien und bin mit dem Land mehr oder weniger vertraut. Anika und Eva kenne ich seit Ende 2018. Eine armenische Freundin von mir hat mich auf die beiden und den von ihnen gegründeten Verein „Smile to Armenia“ aufmerksam gemacht. Seit dem ich den Kontakt aufgenommen habe, stehe ich beratend und begleitend zur Seite. Ich unterstütze, wo es gewünscht wird, mit meinen Kenntnissen, Fähigkeiten und Erfahrungen.

 

 

 

Ziel des Vereins ist es, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Das ist auch mein Ziel.

Anika schreibt : „Mit eurer Hilfe können wir die Welt ein bisschen verbessern und das Leid vieler Menschen lindern.“

Vor vielen Jahren hat mich ein armenischer Freund gefragt, warum ich das tue, was ich tue. Ich habe geantwortet: „Um die Welt für einen kleinen Moment ein klein wenig besser zu machen.“

 

Ich freue mich darauf, an diesem großen Ziel mit zu wirken.

Wer mehr wissen möchte kann mich gerne fragen. h_e_b@web.de